Français Dutch German English

Erklärung zum zivilen Ungehorsam

3665 Leute unterschrieben die Berufung.

Zusammenfassung

Zeichen

Achtung, nachdem Sie das untenstehende Formular ausgefüllt haben, wird eine Bestätigungs-E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse gesendet. Erst wenn Sie auf den Link in dieser E-Mail klicken, wird Ihre Signatur berücksichtigt.

Die Unterzeichner

Siehe die Unterzeichner

Die Erklärung

Sehr geehrte Damen und Herren, Mitglieder von wissenschaftlichen Räten, Ministerpräsidenten und andere 'Entscheidungsträger'.

Wir informieren Sie hiermit, dass wir nicht gehorcht haben, dass wir nicht gehorchen und dass wir auch in Zukunft nicht gehorchen werden.

Alice Magos

Wir werden wieder ungehorsam sein, denn wir können nicht zu Hause eingesperrt bleiben ohne gerechten Grund. Wir wollen ohne Angst und ohne Maske die reine Luft unseres Landes und die verschmutzte unserer Städte atmen. Wir bleiben, mehr als je zuvor, verpflichtet uns um unsere Eltern und Großeltern zu kümmern, zu unseren Kinder und Enkelkinder zärtlich zu sein, sowie unsere Brüder, Schwestern und Freunde zu umarmen und zu unterstützen.

Wir werden nicht aufhören zu singen, zu schreien, zu lachen und zu lieben. Wir werden wieder nicht gehorchen, weil wir niemals akzeptieren werden, dass Sie entscheiden das die Freuden des Lebens, Begegnungen, Familien- und kulturelle Feste gefährlich und gesetzlos sind.

Wir verpflichten uns, das Leben anderer nicht zu gefährden, im Gegenteil, wir werden die Regeln der Hygiene, die für das Leben in der Gesellschaft grundlegend sind, respektieren, wir werden unsere kollektive Immunität stärken, ohne vor Angst verrückt zu werden, was, wie Sie wissen, unsere Gesundheit und die der anderen schwächen würde.

Wir werden weiterhin dazu beitragen, dass unsere 'verletzlichen' Eltern, unseren Verwandten und Senioren nicht an Einsamkeit sterben; dass unsere Frauen und Kinder nicht Opfer von Gewalt innerhalb der Familie werden; und dass sie nicht missbraucht werden, ob physisch, moralisch oder psychisch. Wir werden unsere Neugeborenen weiterhin dazu bringen, zuerst unsere Gesichter zu entdecken.

Wir haben uns entschieden, nicht zu gehorchen, weil wir jeden Tag in Kontakt mit Frauen und Männer kommen, die ängstlich sind, was diese 'neue' Krankheit angeht, und die manchmal auch selber – sie oder ihrer Angehöriger – gelitten haben. Wir respektieren unsere Mitmenschen und verstehen ihre begründete Bestürzung. Aber wir werden nicht aus Angst ver dem Leben sterben. Wir befürworten den Dialog, sowie gesunden Menschenverstand. Wir sind uns bewusst, dass unter uns viele sind, die zweifeln und deshalb auch gegen einige Verbote verstoßen haben. So hoffnungslos geben uns nur diese gewissen 'Abweichungen' eine Form des Überlebens.

Und umso mehr denn die 'flagranten Straftaten' sind zuerst die Ihrigen.

Wir werden wieder ungehorsam sein, weil wir Ihre Ungereimtheiten, Ihre Lügen, Ihren Mangel an Empathie, Ihre Intoleranz, Ihre Zensur und Ihre Weigerung, legitime Fragen zu beantworten, Ihren Mangel an Transparenz und Ihre Feindseligkeit gegenüber jeder demokratischen Debatte nicht länger ertragen können.

Wenn der Staat, den Sie führen, ganze Teile seiner Bevölkerung infantilisiert und verurteilt, da er unsere Alten, unsere Kaufleute, unsere Gastronomen, unsere Handwerker, unsere Künstler, unsere Friseure, unsere Studenten, unsere jungen Leute und ihre Familien in den Ruin, ins Elend, auf die Straße und in den Selbstmord führt!

Wenn dieser Staat sich als Lehrer, als Heilsbringer aufspielt, wenn er unsere öffentlichen Dienste zerstört hat und immer noch zerstört, wenn er unsere Krankenhäuser und unsere Pfleger mit Jahrzehntelange Budgetkürzungen stranguliert. Und ein Jahr Gesundheitskrise hat keine Verbesserung ihrer Situation gebracht.

Während dieser Staat behauptet, die Situation zu meistern, bleiben wir skeptisch: Wo waren Sie damals, als es notwendig war, gegen das vorzugehen, was uns krank macht? Die Schadstoffe, die unsere Lungen sättigen, Junk-Food, das täglich unsere Gesundheit zerstört, die zunehmend geistlose Arbeit, die nur dem Wohl der Aktionäre gewidmet ist, die verlinkten Bildschirme und Spielzeuge, die uns am Denken hindern? Und so wollen sie uns jetzt weismachen, dass Ihnen das Gemeinwohl am Herzen liegt?

Wir werden wieder ungehorsam sein, weil wir nicht an die teuren Wundermittel glauben, die aus der Pandora Dose der Pharmaunternehmen kommen, die darum wetteifern, wer zuerst den Jackpot knackt, während diese multinationalen Unternehmen sich präventiv gegen die Nebenwirkungen eines Impfstoffs schützen, den uns der Staat als harmlos verkauft, während er zugibt, dass er nicht einmal weiß, ob er uns schützt.

Wir lehnen die Arroganz derjenigen ab, die eine neue Krankheit mit Hilfe von Verboten und Protokollen verwalten und alle anderen Optionen verbannen, wenn es einen eklatanten Mangel an Debatte und eine schamlose Zensur gibt.

Wir glauben, dass das respektvolle Zuhören abweichender Meinungen, sowie die von Praktikern auf dem Gebiet erworbenen Fähigkeiten, die Verwendung alter, preiswerter Heilmittel, unabhängige Forschung und öffentliche Debatten helfen würden, die zukünftigen Entwicklungen dieser Krankheit zu bewältigen und zu antizipieren, aber auch, um 'Leben zu retten' und 'Kollateralschäden' zu vermeiden, um das kriegerische Vokabular zu verwenden, das einige von Ihnen so gern benutzen.

Wir wissen, dass wir 99% Chance haben, an einem Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, zerebral-vaskuläre Erkrankungen und sogar, warum nicht, an Alter eher als an diesem Virus zu sterben.

Vergessen wir nicht, was Albert Jacquard, der große französische Humanist, Genetiker und Biologe, der 2013 an Leukämie starb (zu einer Zeit, als die Menschen an etwas anderem als dem SARS-CoV-2-Virus sterben könnten...), sein Leben lang immer wieder sagte: 'Ich bin die Bindungen, die ich mit anderen knüpfe. Andere sind nicht unsere Hölle, weil sie Andere sind; sie schaffen unsere Hölle, wenn sie nicht akzeptieren, mit uns in Beziehung zu sein”.

Wir werden daher nicht gehorchen, um nicht von eurer Hölle, euren Maulkörben, euren Anathemen, euren Diktaten und euren Reden, die sklavisch von den Medien auf Befehl weitergegeben werden, verseucht zu werden.

Wir werden ungehorsam sein, damit die Welt von morgen nicht schlimmer wird als die von früher sei, und möchten vor allem, dass sie besser, fair und anständig sei, respektvoll gegenüber dieser Erde und allem, was auf ihr lebt.

Wir rufen zu einem Boykott all derer auf, die uns ohne Komplexe verachten und verunsichern. Wir sind bestrebt, den Ungehorsam ansteckend zu machen, damit wir uns gemeinsam unserer heilenden Kraft bewusst werden. Dass wir zusammen über unsere gemeinsame Zukunft entscheiden, durch Handlungen, die unsere demokratischen Institutionen und Rechte respektieren, und nicht, indem man sie mit Ausnahmezustand und anderen missachtet.

Wenn Geld und Macht Ihre treibenden Kräfte sind, sind unsere die Freiheit, sowie das Recht, mit Respekt für das Gemeinwohl.

Wie der Autor Frédéric Gros so treffend zitiert: 'Von dem Moment an, wo wir wie Maschinen gehorchen, wird Ungehorsam zu einem Akt der Menschlichkeit.

Laden Sie den Anruf im PDF-Format herunter.

Datenschutzrichtlinie

Die von liberanos.eu erfassten Daten sind die des Formulars sowie das Datum und die Sprache, in der Sie die Erklärung unterzeichnet haben.

Ihre IP-Adresse wird nicht erfasst, diese Seite verwendet weder versteckte Links zu anderen Seiten noch Cookies (mit Ausnahme der technischen Cookies, die für das Funktionieren des Formulars unerlässlich sind und die nach Ihrer Unterschrift oder beim Schließen Ihres Browsers gelöscht werden).

Ihr Vorname, Nachname, Titel und Land werden in der Anzeige der Unterzeichner der Petition sichtbar sein.

Eine andere Verwendung dieser Daten sowie eine Weitergabe oder Offenlegung an Dritte erfolgt nicht. Insbesondere werden Sie keine E-Mails von liberanos.eu erhalten, mit Ausnahme derjenigen zur Bestätigung Ihrer Unterschrift und, falls und nur falls Sie Ihr Einverständnis gegeben haben, des Newsletters.

Diese Daten werden beim eventuellen Schluss die Erklärung zerstört.

Wenn Sie Ihr Einverständnis gegeben haben, den Newsletter des Kollektivs zu abonnieren, wird nur Ihre E-Mail-Adresse für diesen Zweck verwendet. Ihre Adresse wird keinem Dritter weitergegeben. Sie können diesen Brief jederzeit abbestellen: In diesem Fall wird Ihre Adresse endgültig aus dem Versandsystem des Briefes gelöscht.

Aufruf zu Spenden

Für die bereits angefallenen Kosten (diese Website, ihr Hosting und den Domainnamen) und die noch kommenden brauchen wir Ihre Hilfe (da die Website unser Eigentum ist und wir den Hoster sorgfältig ausgewählt haben, setzen wir alle Chancen auf unsere Seite, nicht zensiert zu werden). Danach, wenn sich der Erklärung verbreitet und wir zu einem definierten Kollektiv um diese Erklärung zum Ungehorsam werden, entstehen weitere Kosten (Verbreitung, Werbung, etc.). Es ist wahrscheinlich, dass wir Aktionen organisieren werden, aber auch, dass wir bestimmte Leute verteidigen müssen.

Sehen Sie sich die Bilanz der eingegangenen Spenden und unserer Ausgaben an.

Unser Bankkonto, auf das Sie Ihre Spende überweisen können, verwaltet von Francis Leboutte und Bernard Legros:
IBAN: BE62 0636 9084 6361 (BIC: GKCCBEBB).

Mehr erfahren

En Français

Collectif Transparence-Coronavirus pour l’objectivité de l’information et la liberté thérapeutique (Belgique)

docs4opendebate.be (Belgique)

« Nous demandons ici un débat ouvert, où tous les experts sont entendus sans aucune forme de censure… Nous plaidons pour l’arrêt immédiat de toutes les mesures et demandons le rétablissement immédiat de notre gouvernance démocratique normale et de toutes nos libertés civiles ».

Notre Bon Droit (Belgique)

« Assurer nos droits aujourd'hui et demain »
Boîte à outils pour savoir que faire en cas d’amende covid et comment la contester.
Par exemple, si un policier vous inflige une amende, si vous comptez la contester, refusez la perception immédiate et attendez le PV […]

La page covid du mpOC-Liège (Belgique)

« La sélection d’articles et de vidéos ci-dessous a pour objectif objectif d’apporter un éclairage différent de celui monomaniaque du gouvernement et des médias dominants et ainsi de nourrir la pensée et le débat ».

Réaction19 (France)

« Notre association a pour objet la défense de vos droits suite aux mesures prises par les autorités françaises et par l’Union européenne voire par les autorités mondiales pour lutter contre la pandémie de la Covid-19 ».

RéinfoCovid (France)

« Nous sommes un collectif de soignants, médecins et scientifiques universitaires, réunis autour d’une idée : le besoin d’une politique sanitaire juste et proportionnée pour la France. Rejoints par des citoyens désirant jouer un rôle actif dans la résolution de la crise que traverse notre démocratie, la pluralité s’ajoute à l’expertise pour constituer nos plus grandes forces ».

In Dutch

docs4opendebate.be

"We vragen hier een open debat, waar alle experten aan bod komen zonder enige vorm van censuur… We pleiten voor een beëindiging van alle maatregelen en vragen een onmiddellijk herstel van onze normale democratische bestuurs- en rechtsstructuren en van al onze burgerlijke vrijheden".

International (multi-lingual)

Great Barrington Declaration

“As infectious disease epidemiologists and public health scientists we have grave concerns about the damaging physical and mental health impacts of the prevailing COVID-19 policies, and recommend an approach we call Focused Protection”.

Wer sind wir ?

Dieser Erklärung wurde auf Initiative von Annie Thonon, pensionierte Direktorin des belgischen öffentlichen Senders (RTBF), und Alexandre Penasse, Journalist (Kairos), verfasst. Die Idee ist es, all jenen Sichtbarkeit zu verschaffen, die sich gegen die libertizide Anti-Covid-Politik unserer Staaten stellen. Die Erklärung wurde zunächst Angehörigen vorgelegt, ohne dass sie öffentlich gemacht wurde. Auf diese Weise erhielten wir die Unterstützung von etwa hundert Menschen aus allen Gesellschaftsschichten und allen Altersgruppen, deren Namen Sie unten finden. Wir hoffen, das von den Medien vermittelte Spektakel der Einstimmigkeit zu durchbrechen, wir wollen Solidarität und Debatte schaffen. Da jeder Unterzeichner sich für mitverantwortlich erklärt, werden wir alle füreinander einstehen.

Die ersten Unterzeichner

Kontakt

Adresse Email Liberanos

Bitte beachten Sie: Wir werden wahrscheinlich nicht alle E-Mails beantworten können, die Sie uns schicken. Sobald wie möglich werden wir eine Seite mit Antworten auf häufig gestellte Fragen auf der Website einrichten.